Flottenkosten bei der TCO-Betrachtung

Patrick Ineichen

Patrick Ineichen

CEO und Partner der procorp GmbH

Share Post:

Share on facebook
Share on linkedin
Share on twitter
Share on email

TCO steht für «Total Cost of Ownership» und bezeichnet die Gesamtkosten eines Gutes. Bei Fahrzeugen steht der TCO für alle Kosten, die während der Betriebszeit anfallen – der Einkaufspreis, alle Kosten für Wartung, Reparaturen, Reifen und Reifenhandling, Treibstoff, Versicherungen, Steuern und weitere Leistungen der Fahrer- und Fahrzeugbetreuung (bspw. Ersatzmobilität, Pannenhilfe, Schadenregulierung), Beschriftung oder Inneneinrichtungen sowie Auf- und Anbauten (bei Nutzfahrzeugen). Nicht zu vergessen ist der Verkaufswert des Fahrzeuges, sogenannter Restwert (prognostizierter Wertzerfall bei ordentlicher Fahrzeugnutzung), am Ende der Nutzungsdauer. Dieser dient der Kalkulation der Abschreibungs- und Finanzierungskosten.

Kostentreiber identifizieren

Besonderes Augenmerk verdienen die Abhängigkeiten verschiedener Kosten zueinander (bspw. Fahrzeugbesteuerung aufgrund von Schadstoffemissionen, Treibstoffkosten aufgrund des Fahrzeuggewichts). Der Anteil der Reifenkosten oder wie stark die Reifen den Verbrauch und somit die Treibstoffkosten in die Höhe treiben können, wird oft unterschätzt. Neben dem für den Einsatzzweck optimalen Fahrzeugtyp, ist denn auch die individuelle Nutzung ein deutlicher Kostentreiber (u.a. Instandstellungskosten am Betriebsende, versicherte Schäden, die nicht abgerechnet worden sind, Auszahlungsbetrag falls ein Schaden nicht repariert würde).

Häufig werden durch den Fuhrpark entstehende Kosten nicht in die Vollkostenbetrachtung der Fahrzeuge einbezogen – ein Beispiel sind nach einem Fahrzeugausfall entstehende Mobilitätskosten (Ersatzmobilität), die nicht auf das einzelne Flottenfahrzeug, sondern nach Aufwand auf einem anderen Konto belastet werden. Ein weiterer Kostenblock sind die internen Aufwendungen für die Bewirtschaftung der Flotte und die Fahrerbetreuung.

Beim Betrieb einer Flotte können sich Kostenunterschiede von wenigen Dutzend Franken pro Monat zu grossen Beträgen summieren, da die Fahrzeuge über viele Jahre genutzt werden. Eine genaue Analyse der tatsächlichen Beträge und ein Vergleich mit aktuellen Marktpreisen zahlt sich sofort aus.

Stay Connected

Mehr Beiträge

Ausschreibung

Mehr Auto für weniger Geld

Wann haben Sie zum letzten Mal Ihre Fuhrparkkosten intensiv unter die Lupe genommen? Reizen Sie alle möglichen Einsparpotentiale bereits aus? Oft lohnt es sich, auch

Read More »
TCO-Kosten

Flottenkosten klar und übersichtlich

Möchten Sie Ihren Fuhrpark überprüfen und neu organisieren, aber haben keine Ressourcen für eine langwierige Ausschreibung bedingt durch unterschiedlich aufgebaute Offerten der Anbieter? Suchen Sie

Read More »